Close

8. März 2019

Zum Weltfrauentag – Frau Hedy Lamarr

Egal ob in unseren Hochvoltschulungen, Beratungen zur Sicherheit elektrischer Anlagen oder auch dem persölichen Lebensbereich; wir können uns den Zugang zum Internet ohne W-LAN und Mobilfunknetz gar nicht mehr vorstellen. Es ist in unserem Leben integriert. Es war eine ganze Reihe von Erfindungen und Entwicklungen notwendig damit wir viele verschiedene elektrisch betriebene Geräte entsprechend einsetzen können. Eine wichtige Voraussetzung zur Umsetzung ist die Anwendung des sogenannten Frequenzsprungverfahrens (Frequency Hopping Spread Spectrum – FHSS). Dieses Verdanken wir Hedy Lamarr und George Antheil, welche dieses 1942 vorstellten. Hedy Lamarr ( Hedwig Eva Maria Kiesler) war primär als Schauspielerin bekannt geworden, kaum einer kannte den Erfindergeist dieser 1914 geborenen Persönlichkeit. Für diese Erfindung erhielt Hedy Lamarr (gemeinsam mit Antheil) im Jahr 1997 den Electronic Frontier Foundation Pioneer Award. 2014 wurde die im Jahr 2000 verstorbene Erfinderin posthum in die National Inventors Hall of Fame aufgenommen. Zum Weltfrauentag haben wir uns sie als bedeutende Frau in der Geschichte ausgesucht auf welche wir aufmerksam machen wollen.
Wenn wir also heute in der Qualifizierung zur Fachkraft für Hochvoltsysteme unsere Teilnehmer mittels Multimedia kabellos mit Isolationswiderstandsermittlungen und Potentialausgleichsmessungen in den Grundlagen der Messtechnik am Hochvoltfahrzeug unterweisen, danken wir auch Frau Lamarr für Ihren Beitrag zur technischen Entwicklung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.